Ausflugsziele

Sehenswertes rund um Lienz

Dreitausender, reißende Bäche, glitzernde Seen, unberührte Täler, …
Ausflugsziele in Osttirol führen Sie an Orte, die man gesehen haben muss. Gestalten Sie Ihren Tag mit einigen davon und erleben Sie die österreichischen Alpen dort, wo sie am höchsten sind.

Seenwanderung am Thurntaler

Kurz vor Sillian fahren Sie mit der 6er Gondel auf den Thurntaler, ein weitläufiges Wanderparadies auf 2.100m Seehöhe. Abwechslungsreiche, nicht steile Wanderungen zum Thurntaler See oder eine große Rundwanderung über blumenreiche Almböden um den Thurntaler Gipfel. Es erwartet Sie ein herrlicher Rundblick zu den berühmten Dolomiten und Karnischen Alpen im Süden und den Villgrater Bergen im Norden.
Im Winter ist das Skigebiet Hochpustertal ein Eldorado für Wintersportler.

Lucknerhaus

Das Lucknerhaus ist leicht über die Kalser Großglockner Straße zu erreichen. Die Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für gemütliche Wanderungen in der Umgebung, aber auch für sehr anspruchsvolle Touren, z.B. die Besteigung des Großglockners - Österreichs höchster Berg mit 3.797 m. Wer es gemütlicher mag, bleibt einfach auf der Sonnenterrasse sitzen.

Pustertaler Höhenstraße

Die Pustertaler Höhenstraße ist eine ideale Ausflugsstraße an der „Sonnenterrasse“ des Pustertales. Sie verbindet die idyllischen Bergdörfer und Weiler, die entlang des Berghanges liegen, und ist eine begehrte Ausflugsstraße für Naturgenießer. Eine Hauptattraktion dabei bildet sicher der Wildpark in Assling. Er beherbergt eine große Anzahl meist heimischer Tierarten, wie z.B. Murmeltiere, Hängebauchschweine, Adler und Wild. Die Weiterfahrt bringt Sie nach Anras, wo Sie den ehemaligen Bischofssitz (Bischöfe aus Brixen - heutiges Südtirol) besichtigen können.

Zedlacher Paradies

Das Zedlacher Paradies beherbergt die ältesten Lärchen Tirols. Vom Parkplatz oberhalb von Zedlach (1.260 m) beginnt der Waldlehrpfad, der mit Schautafeln den Wald als Lebensraum begreifbar macht und an Lärchen vorbei führt, die bis zu 500 Jahre alt sind und teils einen Stammumfang von 7 m haben. Wahrzeichen des Wegs ist der 3 m hoher Bär aus Schmiedeeisen.

Weißensee

Der 55 km entfernte Weißensee (Kärnten) ist der höchstgelegene Badesee in Österreich. Der zwischen Bergen und Wäldern eingebettete See ist im Sommer nicht nur ein Wassersportparadies, sondern auch ein Tipp für eine romantische Rundfahrt mit den mehrmals täglich verkehrenden Schiffen. Sobald der Winter den See zufrieren lässt, kann man hier Eislaufen und Eisstockschießen.

Matreier Tauernhaus

Die Route führt Sie von Matrei nach Proßegg - über die Annakapelle - in Richtung Tauerntal. Vorbei an den Ortsteilen Gruben, Berg und weiter nach Raneburg.
Von dort führt der Weg über die alte Felbertauernstraße in Richtung Matreier Tauernhaus auf 1.512 m Seehöhe. Der Alpengasthof liegt inmitten des Nationalparks Hohe Tauern und ist ein idealer Ausgangspunkt für Bergsteiger und Wanderer. Das Matreier Tauernhaus ist gut mit dem Bus zu erreichen und bietet traumhafte Aussichten von der Panorama-Terrasse.
Ab dem Matreier Tauernhaus führt eine landschaftlich sehr reizvolle mittelschwere Wanderung zum Gletscher, welchen Sie ohne große Behinderungen begehen können. Als Alternative zum Fußmarsch bietet sich eine romantische Kutschenfahrt an.

Barbarastollen – Heilkraft von Luft & Wasser

Der Barbara Heilklimastollen, in dem die Luftfeuchtigkeit bei knapp 100% liegt, ist rund 30 km von Lienz entfernt im Drautal in Kärnten. Positiv beeinflusst dieses Klima besonders die Atemwege.

Öffnungszeiten: MO-FR
Nach telefonischer Vereinbarung: Tel +43 4714 20060

Wasserschaupfad Umbalfälle / Kalser Dorfertal

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Ströden auf 1.403 m in Prägraten am Großvenediger. Von dort führt ein Fahrweg (Kutschenfahrten möglich) in ca. 30 Minuten, oder ein Waldweg in ca. 45 Minuten zur Pebell- u. Islitzeralm auf 1.513 m.
Hier erwartet den Wanderer ein grandioses Naherlebnis der Felsformenden Stufenfälle der Isel, des größten Gletscherbaches auf der Südseite der Hohen Tauern. Die eindrucksvolle Rundwanderung führt bis auf 1.700 m und dauert etwa 1,5 Stunden. Für eine ausgedehntere Wanderung ab dem Scheitelpunkt des Wasserschaupfades bietet sich als lohnendes Ziel die Clara Hütte auf 2.040 m (Gehzeit 1,5 Stunden) an.


Das Kräuterwirtshaus Strumerhof

Erleben Sie die Welt der Kräuter im Strumerhof in Hinteregg bei Matrei. Kleine Unkrautführungen, oder eine Führung durch die Ausstellung in der Scheune des Gasthofes stimmen Sie ein auf die kulinarischen Schmankerln, die Fam. Holzer für Sie zubereitet.

Weitere Informationen: Tel.: +43 4875 6310

 

Vitalpinum Assling

Schaubrennerei - Wohlfühlgarten - Heilkräuterfeld - Spielpark - Vitalpinshop. Sehen, riechen, fühlen, staunen, hören - die fünf Bereiche des Vitalpinums laden ein, Wohlfühlen aus den Bergen mit allen Sinnen zu entdecken, erfahren, erleben, erkennen ...

Weitere Informationen:
+43 4855 82010

Vergeiner's Hotel Traube
Angebote & Pauschalen

Urlaub in den Dolomiten

Osttiroler Genüsse

Regionalität, Authenitizität, Saisonalität und...

Details